Passt ein Sickinger Holster für zwei Waffen? Teil1

Es kommt tatsächlich vor, dass versucht wird eine Waffe in einem Holster zu tragen welches dafür nicht angepasst ist. Gerade bei der Verwendung eines Formholsters wie die bekannten SICKINGER-Holster aus Leder kann das zum Herausfallen der Waffe führen. Hier eine kleine Geschichte dazu:

Ein Kunde wollte sich über meinen Shop Waffen-Holster für sein Sicherheitsunternahmen beschaffen. Ich hatte Ihn ausführlich beraten und konnte geeignete Holster für seine Kurzwaffen liefern.

Es handelte sich dabei um konturierte Formholster von Sickinger.

Allerdings war das geplante Budget knapp bemessen. Es sollten Holster für subkompakte Waffen sein, hauptsächlich aus der Glock Reihe. Im Bestand des Kunden befand sich nämlich auch eine Walther P99.

Die Holster waren in erster Linie für das verdeckte Tragen gedacht. Mein Kunde hatte zu dieser Zeit Aufträge, bei denen er in Zivil die Sicherheit seines Klienten zu gewährleisten hatte.

Wenige Wochen darauf berichtete der Kunde, dass ihm in der Öffentlichkeit eine Pistole aus dem Holster gefallen war. Wie konnte das passieren? Sickinger Lederholster sind anfangs sehr straff. Das ist ganz bewusst so gemacht weil das Leder nach einer gewissen Eintragezeit geschmeidiger wird. Als die Holster für die Glock Pistolen noch neu waren, hielt auch die Walther P99 darin. Besser gesagt sie klemmte ausreichend darin. Für den Kunden war das zu diesem Zeitpunkt okay – bis eben die Waffe aus dem Holster fiel – das Holsterleder war etwas elastischer geworden.

Der Ursache wird schnell klar, wenn man einen Blick auf die Herstellung der Lederholster wirft. Unter Verwendung der originalen Waffen wird das Leder exakt an die Aussenkonturen angepasst. Jede Kante, jeder Absatz der Waffe ist auf der Außenseite des Holsters wiederzufinden.

Diese präzise Passform trägt zum Halt der Waffe im Holster bei. Steckt man ein anderes Waffenmodell in dieses Holster mag dieses vielleicht scheinbar passen. Mit einer Passung im eigentlichen Sinn hat das natürlich nichts zu tun.

In den meisten Fällen wird ohnehin eine Waffe mit breiterem Rahmen nur schwer oder gar nicht in ein Holster passen, welches für eine schmälere Waffe geschnitten ist. Ich rate aber eindringlich davon ab, eine schmälere Waffe in einem Holster zu führen, das für eine Waffe mit breiterem Rahmen gebaut wurde. Es passt höchstens so gut wie die berühmte Faust auf`s Auge!

Die Folgen können so sein wie in der kleinen Geschichte beschrieben. Und was der Verlust der Waffe durch Herausfallen bedeutet kann sich jeder denken.

Führe Deine Waffe immer im passenden Sickinger-Holster – alle Sickinger-Holster haben übrigens auf der Rückseite eine Kennzeichnung für das entsprechende Waffen-Modell eingeprägt!

Sickinger Holster PK 380 G-Man 1G-Man Holster

Wie hat eigentlich der Kunde aus der Geschichte darauf reagiert? Er löste das Problem auf seine Weise: Die Walther P99 wurde verkauft!